Ausbildung DSV-Instructor

Informationen

Die in der Grundstufe erlernten Grundfähigkeiten werden verfeinert und die Skitechnik stabilisiert.

Der DSV-Instructor ist für passende Ausbildungstufe für den Fortgeschrittenenunterricht im Verein. Es werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Bereich paralleles bis zum sportlichen Skifahren unterrichtet.

Nach erfolgreichem durchlaufen der Ausbildung erhält der Teilnehmer die Möglichkeit die IVSI-Marke für seine DSV-Card zu beantragen. Dies bietet die Möglichkeit der Internationalen Annerkennung (variiert in den Regionen außerhalb Deutschland) und bietet in vielen Skigebieten die möglichkeit von reduzierten Skipasspreisen. (Informationen dazu DSV-Card Service Ermäßigungen)

 

Anmeldung und Lehrgangsinfos:

Schneelehrgang mit Prüfungen (Pflicht):

 DSV-Instructor Chiemgau 2022 - Bayerischer Skiverband e.V. (bsv-ski.de)


Ausbildungsverlauf

 

Schneelehrgang mit PrüfungenAn den ersten Tagen wird trainiert und dann werden in einzelnen Stationen die Kernkompetenzen abgeprüft. Die Theorie besteht aus einem schriftlichen Multiple-Choice-Test mit einigen freien Fragen. Die Methodik einer vorbereiteten Lehrpobe geprüft. Und die Skitechnik in den Bereichen Demonstrationkönnen und kurzen und mittleren Radien.


Voraussetzungen

  • Vollendung des 17. Lebensjahres
  • Erfolgreich abgeschloßene DSV-Grundstufe
  • Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme an einem Kurs in Erster Hilfe (9 Lerneinheiten), nicht älter als 2 Jahre
  • Erfahrung in der sportlichen Arbeit im Verein
  • Mitgliedschaft in einem Verein des Bayerischen Skiverband e.V.

Unterlagen


Skitechnische Vorraussetzungen

Die Teilnehmer sollten folgende Vorrausetzungen erfüllen um die Technikprüfungen sicher bestehen zu können.

  • beibehalten von Rythmus und Tempo in steilem Gelände

  • kontrolliertes befahren von Buckel und abseits der Pisten

  • Variables Fahren mit unterschiedlichen Kurvenradien (kurze, mittlere und lange Radien)

  • Fahren mit sportlichen Tempo in gebundenen Weg