Skiverband Chiemgau

Unser Skiverband Chiemgau - gegründet 1922 - zählt seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten bayrischen Skigauen. 69 Vereine, überwiegend aus den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land mit knapp 13.500 Sportlern gehören ihm an.

Herausragend ist die exzellente Nachwuchsarbeit, über 800 Kinder und Jugendliche sind bei Wettkämpfen am Start. Mit der Chiemgau Arena in Ruhpolding, dem Langlauf-Stadion in Reit im Winkl und dem Leistungszentrum am Götschen sowie dem Skigebiet am Jenner gibt es Sportstätten mit Weltniveau, und seit 50 Jahren wird die Mini-Vierschanzen-Tournee – eine der größten Nachwuchsveranstaltungen dieser Art im DSV - auf vier Sprungschanzen ausgetragen.

Stolz ist der Verband auch auf die Eliteschule des Sports am CJD in Berchtesgaden, an der seit 1970  junge Wintersportler eine fundierte schulische Ausbildung bekommen können. Dazu kommen fünf Partnerschulen des Wintersports: das Chiemgau Gymnasium und die Reiffenstuel-Realschule in Traunstein, sowie die Achental-Realschule, das Staatliche Landschulheim in Marquartstein und die Mittelschule Ruhpolding.

Zusätzlich werden im Skiverband Chiemgau Aus- und Weiterbildungen für Vereinstrainer sowie Kampfrichter angeboten. Letztere werden als Technische Delegierte immer wieder vom internationalen Skiverband FIS in den verschiedensten Funktionen eingesetzt, bis hin zu Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen.

Der Chiemgau und das Berchtesgadener Land ist auch Heimat von Skilegenden wie Peter Angerer, Fritz Fischer, Ricco Groß, Andi Birnbacher und Martina Zellner-Seidl sowie Sepp Ferstl, Hermann Weinbuch, Thomas Dufter, Heidi Renoth, Christa Zechmeister und Tobi Angerer; aber auch die unvergessene Rosi Mittermaier und Evi Sachenbacher-Stehle sind hier zu Hause- alle zusammen Medaillengewinner bei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften oder Weltcupsieger.

Aktuell freuen wir uns über die Erfolge von Andreas Wellinger, Markus Eisenbichler, Jonas Dobler und Josef Ferstl sowie Marina Wallner, Thomas Fischer, Tim und Nicki Hronek.

Einmal im Jahr sind die weltbesten Biathleten beim Weltcup in der Ruhpoldinger Chiemgau Arena bei uns zu Gast. So gibt es 2018 bereits zum 40. Mal ein Großereignis in der Arena am Zirmberg. Unvergessen dabei ist die Weltmeisterschaft 2012 – bereits die vierte an dieser Stelle - mit insgesamt 250.000 Besuchern und den Abschied von Magdalena Neuner.

Aktuelles

30.11.2019

Die heimischen Snowboarder haben einer Ausbildung für Erste Hilfe und Lawinenausbildung am Stützpunkt Berchtesgaden teilgenommen. 18 Athleten der AK13 bis 19 und fünf Trainer wurden dabei in Theorie und Praxis in dem Seminar in der Erstversorgung nach Wintersportunfällen sowie naturverträgliches Verhalten auf und abseits der Pisten informiert.… Hier weiterlesen

11.11.2019

Der ehemalige Weltklassebiathlet Jens Steinigen hat ein Biathlonspiel für Kinder entwickelt, das für viel Spaß und Freude bei den Kids sorgt. Er selbst sagt dazu: "Unser Ziel ist es, Kinder und Jugendliche nachhaltig für den Biathlonsport zu begeistern, selbst auszuprobieren worauf es bei dieser faszinierenden Sportart ankommt. Begeisterte… Hier weiterlesen

03.11.2019

Schon seit Kindesbeinen an ist Bernhard Kübler dem Sport in der Region eng verbunden. Seit 25 Jahren ist er jetzt schon in der Vorstandschaft des SC Hammer. Zudem ist er als Wettkampfleiter und OK-Chef bei vielen Sportveranstaltungen auf Gauebene bis hin zu Deutschen Meisterschaften und Europacups aktiv.

Seit 2017 ist Bernhard Kübler… Hier weiterlesen

Das äußerst erfolgreiche Jugendteam!
08.10.2019

Einen tollen Auftakt in den Biathlon-Deutschlandpokal haben die heimischen Nahwuchssportler vom Stützpunkt Ruhpolding feiern können. Bei den Wettkämpfen um den Nordcup auf der Anlage des WSV Clausthal-Zellerfeld gab es für die Jahrgänge 2001 bis 2004 sechs erste Plätze im Sprint und Massenstart. Dazu kamen weitere sieben Podestplätze.… Hier weiterlesen

Disziplinen beim Skiverband Chiemgau